zurück zur History

 

Spielberichte der Saison 1997

 

Nach dem Abschluss der ersten Baseball-Saison in Cottbus und der Winterpause beginnt an heutigen Samstag, 5. April, die Spielzeit 1997 der Bezirksliga Berlin Brandenburg. Die Cottbuser konnten sich für ihre zweite Saison mit hoffnungsvollen Talenten verstärken und so vor allem das Pitcherproblem (Werfer) entschärfen. Erklärtes Ziel der Graduates ist mindestens ein vorderer Tabellenplatz beziehungsweise das Erreichen der Play-offs zum Aufstieg in die nächsthöhere Liga. Heute treten die Cottbuser bei den Berlin Detroyers an. Ihr erstes Heimspiel im Universitäts-Stadion bestreiten sie am 19. April in der Mantle-Devision gegen die Berlin Sluggers II. Die Saison dauert bis Ende August.

05.04.1997, Sven Wenzke

nach oben

Zu ihrem zweiten Spiel in der Bezirksliga  Berlin Brandenburg müssen die Cottbus Graduates am Sonntag bei den Berlin Crocodiles antreten. Nachdem die erste Begegnung gegen die Berlin Destroyers mit 15 : 13 gewonnen werden konnte, gilt nun das Motto: Keine Angst vor großen Tieren. Gegen die Destroyers war der im Vergleich zum Vorjahr verbesserte Angriff der Graduates spielentscheidend. Gekrönt von Markus Schrödter, der einen fulminanten Homerun schlug, beherrschten die Gäste aus Cottbus über weite Strecken das dennoch interessante Spiel. Nicht vergessen werden sollte an dieser Stelle der erstmalige Einsatz des neuen Pitchers Peer Kemnade.

10.04.97, Sven Wenzke

nach oben

Trotz einiger Verletzungen gelang den Cottbus Graduates in der Bezirksliga Berlin - Brandenburg ein haushoher Sieg gegen die Spandau Crocodiles mit 22 : 10 Punkten. Nach nunmehr zwei Auswärtssiegen soll es am Sonnabend, 19. April, auch den ersten Heimerfolg geben. Zu Gast im Universitätsstadion sind die als stark eingeschätzten Sluggers II.

18.04.97, Sven Wenzke

nach oben

01.05.1997 Graduates mit Sieg an die Spitze

Mit ihrem dritten Auswärtssieg haben die Cottbus Graduates in der Berlin-Brandenburg-Liga die Führung übernommen. In Berlin setzten sich die Cottbuser gegen die Brandenburg Crusaders II mit l4:13 durch. Nach der Heimschlappe gegen die Berlin Sluggers zeigten die Cottbuser, daß sie aus ihren Fehlern lernen können. Sie bewiesen gegen die spielstarken Gastgeber vor allem Teamgeist. Die Crusaders reagierten  mit  zunehmender Spieldauer nervöser und unkonzentrierter, nachdem die Cottbuser schon auf 12:6 davongezogen waren. Im Schlussspurt behaupteten sich die Cottbuser.

nach oben

nach oben

03.08.1997 Grandiose Graduates

nach oben

Klarer Abbruch-Erfolg über Berlin Crocodiles. Die Cottbus Graduates haben am zweiten Spieltag der Ruckrunde in der Bezirksliga Berlin-Brandeburg die Berlin Crocodiles II vom Platz gefegt. 23:3 hieß beim - den Regeln entsprechenden - Abbruch der Partie im Universitätsstadion.Dabei spielten die Cottbuser wie entfesselt. Anknüpfend an das hervorragende Spiel der Vorwoche zeigten sie erneut ein Supermatch. Jederzeit das Spielgeschehen kontrollierend, verteidigten sie mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und konnten durch teilweise riskante, aber gelungene Spielzüge einen Gegenspieler nach dem anderen "Aus machen". Dadurch ließen sie im Endeffekt nur drei Gegenpunkte zu.Im Angriff bot sich ein ähnliches Bild. Die Defensivleistung der Gäste aus Berlin war an sich nicht schlecht, jedoch verlor sie zunehmend an Wirkungskraft und konnte so die an Wucht gewinnenden Angriffe der Graduates nicht stoppen. Schließlich befanden sich die Berliner in der zweiten Hälfte des vierten Innings am Ende ihrer Möglichkeiten, so daß das Spiel bei einem Stand von 23:3 für die Graduates vorzeitig beendet wurde. Es griff die sogenannte "Mercy Rule" - bei 20 Punkten Differenz am Schluss ein es Innings folgt Spielabbruch - wie auch schon beim letzten Spiel gegen die Berlin Destroyers.Spieler des Tages, ohne Zweifel, der kubanische Neuzugang und ,,Geburtstagskind" Rolando.

13.08.97 Sven Wenzke

nach oben

zurück zur History