zurück zur History

Spielberichte der Saison 1998

 

nach oben

nach oben

8:7-Heimspielsieg gegen Berlin Rangers / Graduates II verlieren auswärts erneut

Bezirksliga/Drysdale Division: Cottbus Graduates II - Porcupines H Samstag, 6. Juni, 11 Uhr. Landesliga: Cottbus Graduates I - Roadrunners Sonntag, 7. Juni, 14 Uhr.

23.05.98, Sven Wenzke

nach oben

nach oben

nach oben

Cottbuser Baseballer landeten einen wichtigen HeimsiegVorigen Samstag war Showtime im Universitätsstadion. Die erste Mannschaft der Cottbus Graduates traf auf den Favoriten der Landesliga, auf die Challengers aus Berlin. Beide Teams schenkten sich nichts, die Partie war sehenswert und spannend. Die Challengers erstritten im Zuge ihrer Angriffsbemuhungen bis zur Mitte des vierten Innings eine leichte Führung. Doch dann kam die große Stunde der Cottbus Graduates. Nachdem drei Spieler der Gaste "OUT" waren, erhielten die Graduates das Angriffsrecht. Und sie spielten wie im Rausch! Es klappte einfach alles. Mit herrlichen Schlagen beförderten die Cottbuser Spieler den kleinen, lederbespannten Korkball tief ins Feld der verteidigenden Challengers. Sie besetzten nach und nach die Bases und machten einen Punkt nach dem anderen; Sie waren nicht zu stoppen. Der Gegner war am Ende seiner Kräfte und seiner Moral. Hatten die Berliner am Anfang noch mit einem Sieg gerechnet, so mussten sie in dieser Situation aufpassen, nicht überrollt zu werden. Bilanz des konzentrierten Cottbuser Angriffs: über zehn Runs (Punkte ) in Folge. Endstand der Partie: 16:5 für die Cottbus Graduates.

Die Partie der Baseball-Bezirksliga Berlin-Brandenburg verlief hingegen nicht so glücklich für die Cottbuser. Die zweite Mannschaft, der Cottbus Graduates begrüßte am Samstag die While Sox II aus Berlin im Universitätsstadion. Den Sieg vom letzten Spieltag im Rucken, hatten sich die Spieler der Graduates einiges vorgenommen. Man wollte sich gegen die favorisierten Berliner- so teuer wie möglich verkaufen. Das gelang den Cottbusern aber nur in wenigen Situationen. Sie machten im gesamten Spiel lediglich einen einzigen Run und spielten gegen die sehr gut formierten White Sox einfach zu zahm. Die Gäste hatten das Spiel nach Belieben in der Hand und gewannen die Begegnung deutlich mit 26:1. Eine erneute hohe Niederlage für die Cottbus Graduates II, die sich in der Bezirksliga dennoch sehr gut behaupten können. Die nächsten Heimspiele beider Mannschaften finden am 4. Juli im Cottbuser Universitätsstadion statt.

20.06.98, Sven Wenzke

nach oben

I. Team verliert gegen White Sox knapp/II. trotz guten Spiels Lations unterlegenBaseball. Die Cottbus Graduates trafen in Berlin auf das starke Team der White Sox. Die Cottbuser spielten von Anfang an eine gute Partie. Die starke Gegenwehr der Berliner ließ jedoch nicht all-zuviel Bewegungsfreiheit zu. Die Graduates führten dennoch bis kurz vor Schluss der Partie kontinuierlich, wenn auch nur hauchdünn, mit ein bis zwei Runs. Gegen Ende häuften sich aber die individuellen Fehler auf Seiten der Cottbus Graduates, so daß die White Sox folgerichtig erst ausglichen und schließlich dieFührung übernahmen.Am Ende gewannen sie dieses Spiel mit 12:11, well die Gaste aus der Lausitz zuwenig konzentriert zu Werke gingen und wohl schon nach der Hälfte der Spielzeit nut den Köpfen in der Kabine waren. Somit kann man sagen, daß die White Sox das Spiel nicht gewannen, sondern die Cottbuser das Spiel verloren.

Die Cottbus Graduates II hatten in Berlin in ihrer zehnten Bezirksligabegegnung gegen die Latinos anzutreten. Bei Letzteren handelt es sich um ein Team, das fast ausschließlich aus Kubanern besteht, deren Spielstärke dementsprechend hoch einzuschätzen ist.Die Cottbuser fuhren also mit nicht sehr großen Erwartungen nach Berlin. Ihr Ziel bestand darin, ein schönes Spiel zu gestalten und sich darin so teuer wie möglich zu verkaufen. Das gelang ihnen über weite Strecken der Begegnung sogar. Selbstbewußt spielten sie gegen die überlegenen Latinos und ließen sich auch von eigenen Fehlern nicht die Spielfreude nehmen. Es wurde alles in allem ein ansehnliches Spiel, in dem die Cottbuser durchaus ihre Chancen hatten. Sie mußten sich zwar darauf beschränken zu reagieren und weniger zu agieren, taten dies aber recht konsequent.Am Ende siegten die Berliner erwartungsgemäß mit 19:2. Damit stehen auf dem Konto der zweiten Mannschaft der Cottbus Graduates derzeit drei Siege sieben Niederlagen gegenüber, was sich als Zwischenbilanz für eine neu aufgebaute Mannschaft allemal sehen lassen kann.

01.07.98, Sven Wenzke

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

Erste Baseball-Formation 1999 in der Verbandsliga Berlin-Brandenburg Eine ereignisreiche Baseballsaison 1998 in Berlin-Brandenburg geht zu Ende. Ereignisreich insbesondere für den Verein Cottbus Graduates und dessen zwei Mannschaften.

Die zweite Mannschaft, die zu Anfang dieses Jahres gegründet wurde, hat sich in der Baseball-Bezirksliga schweren Gegnern stellen müssen, gekämpft und mitunter hochklassige Spiele bestritten. Dass der Großteil der Begegnungen aus Sicht der Cottbus Graduates verloren wurde, die Bilanz weist drei Siege gegenüber elf Niederlagen aus, ist macht verwunderlich, wenn man sich vor Augen führt, dass die Mehrheit der Spieler erst in diesem Jahr zum Baseballsport stießen, bisweilen erst in der laufenden Saison. Was letztlich zählt, ist der Spaß am Sport, der ohne Zweifel in diesem Team gesucht und gefunden wurde.

Entscheidung in Berlin Für die erste Mannschaft der Cottbus Graduates ging die Saison erst am letzten Septemberwochenende in die letzte Runde. In Berlin trafen sie auf die Rangers, die gegen den Abstieg kämpften. Bekanntermaßen mussten die Cottbus Graduates gewinnen, um die Aufstiegschance zu wahren. Dass sie diese Chance zu nutzen gewillt waren, zeigten die Cottbuser dann auch unmissverständlich. Sie gingen mit aggressiven Angriffsbemühungen sofort in Führung und schafften es, diese im Spielverlauf zudem noch auszubauen. Die Berliner konnten über fünf Innings das Spiel der klar überlegenen Cottbus Graduates zügeln, ohne jedoch selbst gefährlich agieren zu können. Zum Ende der Partie ließen die Kräfte der Gastgeber dann zusehends nach, und die Cottbuser trugen einen verdienten und eindeutigen Sieg nach Hause.Damit ist der zweite Aufstieg eines Teams der Cottbus Graduates innerhalb von nur drei Jahren perfekt! Die Cottbus Graduates I werden in der Baseballsaison 1999 in der Verbandsliga Berlin-Brandenburg mit einem Team vertreten sein. Die Mühe hat sich gelohnt.

21.10.98, Sven Wenzke

zurück zur History