11.08.2003 Sieg und Niederlage in Leipzig für die Grads

Die Graduates reisten fast mit derselben Mannschaft wie in Erfurt an, das Ziel war mindestens ein Spiel zu gewinnen. Aber das erste Spiel begann denkbar schlecht. Zwar ging man 1-0 in Führung, aber die zweite Hälfte des ersten Innings war eine Katastrophe: Das dritte Aus wollte nicht fallen. Das Team brauchte nach dem 2. Aus gleich 11 weitere Schlagmänner der Wallbreakers um das 3. Aus zu schaffen. Folglich stand es nach dem 1. Inning 11-1. Das Team erholte sich von diesen Inning nicht mehr. Die Graduates schafften noch 5 Punkte wobei sie noch 10 weitere Punkte abgaben. Das Team verlor deutlich mit 21-6.
Im 2.Spiel konnte es ja nur besser werden. Man musste jetzt gegen die Leipzig Strikers antreten, die mit den Wallbreakers eine Spielgemeinschaft eingegangen sind. Die Strikers gingen mit nur wenig Erahrung in ihr erst 3.Ligaspiel. Das 1. Inning begann diesmal besser: Gleich 8 Punkte kamen nach Hause. Die Defensive hatte im ersten Inning ziemlich wenig zu tun, da der Pitcher für 3 Strikeouts hintereinander sorgte. Im 2. und 3.Inning konnten weitere 5 Spieler punkten. Die Defensive wurde aber ein wenig nachlässig - trotz alledem schafften die Strikers nur 2 Punkte wobei anzumerken ist, dass der Pitcher der Graduates (Zernick) für alle 9 Aus vom ersten bis zum dritten Inning sorgte! Er warf 7 Strikeouts, fing einen Flyball und warf einen Runner der ersten Base aus. Das 4. Inning begann ohne Punkte für die Graduates, aber die Strikers konnten noch wenig aufholen und punkteten 3 mal. Das letzte Inning brachte dann die Entscheidung: Es kamen noch 6 Graduates ins Ziel. Nach einem Pitcherwechsel im letzten Inning war dann auch schnell das Spiel zu Ende. Die Graduates siegten mit 19-5 und haben immer noch eine ausgeglichene Bilanz mit 4 Siegen und 4 Niederlagen.

Inning
1
2
3
4
5
Final
Cottbus
1
0
2
3
0
6
Leipzig
11
5
1
4
x
21

Inning
1
2
3
4
5
Final
Cottbus
8
2
3
0
6
19
Leipzig
0
1
1
3
0
5

zurück zur Startseite