20.06.2004 Zwei spannende Spiele zur Heimpremiere

Im zweiten Spiel stand nun Chris Möhwald auf dem Mound, der erst sein 2. Spiel pitchte. Aber es schien, dass er nicht den besten Tag erwischt hatte. Er ließ im ersten Inning gleich 2 Punkte zum 2-0 nach dem ersten Inning. Im zweiten Inning verkürzte man den Spielstand auf 1-2. Dabei kam Robert Rohr auf den Schlag von Marco Hellwig nach Hause. Aber im 3. Inning wackelte die Defense der Graduates und es führten die Strikers dann schon mit 4-1. Mario Bleschke schaffte noch mal den Anschluss auf einen Wild Pitch des Pitchers auf 2-4. Im 4. Inning ging auf Order von Coach v. Danckelman Robert Bauer wieder auf den Mount um nicht noch weitere Punkte zuzulassen. Er schaffte sogar im 4. Inning 4 Strikeouts bei 4 Schlagmännern. Durch Marco Hellwig kam man dann im 4. Inning bis auf einen Punkt ran. Die Strikers schafften keine weiteren Punkte. Man musste jetzt mindestens einen Punkt erzielen, um in eine Verlängerung zu kommen. Mario Bleschke schaffte es durch einen Schlag von Sven v. Danckelman bis auf die 3. Base, als Robert Bauer wieder an den Schlag trat: Bei einem Aus entschied man sich einen Suicide Squeeze (Opfer-Bunt) zu spielen. Dieser wurde so gut gespielt, dass sogar Robert Bauer noch auf Base kam. Beim Stand von 4-4 wurde ein Hit and Run gespielt. Durch den Schlag von Robert Rohr konnte Robert Bauer bis auf 3 vorrücken und durch einen Fehler der Strikers den Weg nach Hause zum Sieg einschlagen. Endstand 5-4, Tabellenplatz 1 gesichert. (rb)

Inning
1
2
3
4
5
Final
Leipzig
0
0
1
0
0
1
Cottbus
0
0
5
1
-
5

Inning
1
2
3
4
5
Final
Leipzig
2
0
2
0
0
4
Cottbus
0
1
1
1
2
5

zurück zur Startseite