24.09.2006 Graduates sind Meister

Nachdem letzte Woche der Finaleinzug gegen die Dresden Dukes und die Leipzig Wallbreakers perfekt gemacht wurde ging es im Endspiel gegen den Gastgeber Erfurt Latinos. Im direkten Vergleich beider Teams stand es nach der regulären Saison 2-2. Die Erwartungshaltung war groß, da man fast das gesamte Stammpersonal an Bord hatte. Das Heimrecht hatten die Graduates und mussten somit als erstes in die Verteidigung. Diese machte nur einen Fehler, der auch gleich zum 1-0 für Latinos führte. Im offensiven Spielabschnitt schlug man dann gleich zurück. Mit 2 Spielern auf Base trat „Altstar“ Sven v. Dackelman an die Platte und schlug ein 2-RBI-Single zum 2-1 für die Graduates. Er und Marko Hellwig fanden im Anschluss auch noch den Weg zur Home-Plate. Mit einer 4-1 Führung ging man also in das zweite Inning. Auch hier brachten die Latinos einen Spieler nach Hause um auf 2-4 zu verkürzen. In der Offensive lief es dann leider nicht mehr so rund, es kamen keine weiteren Punkte dazu. Die Latinos hingegen ließen nicht locker und kamen auf 3-4 heran. Selbst mit 2 Hits konnten die Graduates leider keinen weiteren Punkt für sich verbuchen. Das vierte Inning sollte dann das entscheidende sein. Die Erfurter schafften aufgrund eines Wild Pitches den Ausgleich. Mit einem 4-4 ging es in das vorletzte Offensiv-Inning für die Graduates. Leider begann dies eher durchwachsen. Schnell waren 2 Spieler der Cottbuser Mannschaft aus. Danach bekam der gegnerische Pitcher Kontrollprobleme und dies nutzen die Graduates konsequent aus. Gleich 5 Spieler sorgten für die 9-4 Führung. Es fehlten also nur noch 3 Aus zum ersten Länderliga Titel im MDBV in der Vereinsgeschichte. Durch zwei schnelle Flugaus durch Mario Bleschke fehlte nur noch ein Aus zum Titelgewinn. Die Latinos wollten sich jedoch nicht geschlagen geben brachten einen Spieler durch ein Double auf Base. Dieser rückte dann auch noch auf die dritte Base vor. Als letzter Batter der Saison stand Keitel von den Latinos an der Platte. Er schlug einen nicht einfach zu spielenden Aufsetzer. Mario Bleschke konnte diesen aufnehmen und warf den Erfurter knapp an der ersten Base aus. Die Freude über den Titelgewinn konnte man der ganzen Mannschaft ansehen. An diesem Tage konnten man dem kompletten TEAM ein großes Kompliment machen. Alle Mannschaftsteile trugen ihren Teil zum Sieg bei. Bei der Siegerehrung erhielten die Graduates nicht nur den Titel für Länderligameisterschaft. Mit Robert Bauer aus den Reihen der Graduates erhielt er noch die Auszeichnung des wertvollsten Spieler der Saison (MVP) für ein Team.
Am Ende der Saison möchte man sich bei den Stützen des Teams bedanken, die einen großen Anteil an diesem Erfolg hatten. Diese waren Chris Möhwald, Robert Bauer, Marko Hellwig und Sven v. Danckelman. Für Marko Hellwig und Sven v. Danckelman war es ein besonderer Tag. Für beide war es das letzte offizielle Spiel ihrer Karriere. Die Graduates bedanken sich für viele schönen Jahre, die sie bei uns waren und wünschen noch viel Erfolg für ihr weiteres Leben auch ohne Baseball. Man sollte aber nicht nur allen Spielern danken, sondern auch die, die dem Team zur Seite standen. Ein besonderer Dank geht an Katja Krummhaar, die immer für gute Laune sorgte und somit dem Team stets half. Für die nächste Saison wurde das Ziel schon festgelegt und das lautet ganz deutlich Titelverteidigung, auch wenn dies nächstes Jahr ein Stück weit schwerer werden wird. (rb)

zurück zur Startseite